Home
Kontaktformular
Kontakt
Standort
Wegbeschreibung
Termine 2017
Preise
Pflegepferde
Centered Riding
Reitschule
Wanderritte
Lehrgänge
Reitfreizeiten
Beritt / Ausbildung
Mobile Reitschule
Verkaufspferde
Zucht
Reittherapie
unsere Hunde
GUTSCHEINE
RCO e.V.
Links

Unter Reittherapie versteht man den gezielten Einsatz des Pferdes als Vermittler bei psychosozial auffälligen, psychisch labilen, psychisch kranken oder geistig- und mehrfach behinderten Menschen. Erfahrung mit dem Pferd ist NICHT erforderlich.

Ziel der Reittherapie ist die Förderung des Selbstbewusstseins, das Abbauen vorhandener Ängste und das Vermitteln allgemeinen Wohlbefindens. Durch das ruhige Getragenwerden auf dem Pferderücken, durch die Bewegung und die Wärme des Pferdes wird das Körperbe- wusstsein gefördert.

Der Klient wird durch den Umgang mit dem Pferd mit der Realität konfrontiert. Er lernt, mit einem großen und kräftigen Tier umzugehen, Verantwortung zu übernehmen. Dadurch werden Selbstvertrauen und Selbstachtung gestärkt, Selbstständigkeit und Konzentration werden gefördert.

Speziell bei kontaktarmen Menschen kann sich durch den intensiven Kontakt mit dem Partner Pferd die Kontaktfähigkeit verbessern.

 

 

 

Simon und Glóstjarni
Foto: Rainer Grauvogl

Bei der Reittherapie wird das Pferd vom Therapeuten geführt. Wir ermöglichen durch intensives Fühlen und Erleben des eigenen Körpers und der Gefühle mit und auf dem Pferd mehr über sich selbst zu erfahren.

Für folgende Klienten ist Reittherapie geeignet:

  • bei Kommunikations-, Beziehungs- und Kontaktschwierigkeiten
  • bei mangelndem Körperbewusstsein
  • bei Gefühlsarmut oder Gefühlshemmungen
  • bei Suchtproblemen
  • bei Realitätsverlust
  • bei Therapiemüdigkeit
  • bei Depressionen

Reittherapie ist ungeeignet bei:

  • massiven Angstzuständen
  • falscher Selbsteinschätzung
  • bei Suchtkranken während des körperlichen Entzugs
  • bei komplettem Mangel an Motivation
Islandpferde Claudia Schoch  |  info@heidebrunnenhof.de